Aktuelles

05.04.2012

Revolution im Reflektordrücken - ZIM-Förderung erfolgreich umgesetzt

Licht ist ein wichtiges Element in der heutigen Gesellschaft, dass aus vielen verschiedenen Gründen im Alltag eingesetzt wird. Im Verkehr dient es der Sicherheit, in der Architektur der Ästetik. Gemeinsam haben diese Bereiche, dass die gewünschte Wirkung des Lichts erst dann auftritt, wenn die richtigen Orte beleuchtet werden. Diese wichtige Aufgabe übernimmt der Reflektor, ein häufig aus Metallblech hergestellter Hohlkörper.

Zur Herstellung einer effizienten Drückmaschine zur Herstellung von Lampenreflektoren, jedoch auch anderer symmetrischer Blech-Hohlkörper, entwickelte die Abacus GmbH im Rahmen eines ZIM Förderprogrammes eine von Grund auf neue Drückmaschine, die jetzt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Während der gesamten Entwicklungszeit wurde die Maschine stets unter den Kernaspekten Wirtschaftlichkeit, Energieeffizienz, Flexibilität und Bedienungsfreundlichkeit bewertet und entworfen. Durch die vorherige exakte Planungsarbeit und Einteilung in umsetzbare Arbeitspakete konnte das Projekt bequem in der angesetzten Zeit durchgeführt werden.

Das mehr als zufriedenstellende Ergebnis der Bemühungen ist die Abacus PREMO 600. Eine vollautomatische Drückmaschine mit hohem Bedienungskomfort und sehr guter Energieeffizienz - eine Weltneuheit.

Die gesamte Entwicklungsarbeit geschah im Rahmen eines ZIM Förderprogrammes welches mit tatkräftiger Unterstützung der Heidrun Stubbe GmbH beantragt wurde.
Durch die Teilnahme der Abacus GmbH an einem ZIM Förderprogramm konnte das Entwicklungsvorhaben mit mehr als 100.000 EUR unterstützt und somit das finanzielle Risiko deutlich reduziert werden.

Mehr dazu: http://www.abacus-gmbh.de/meinlogin/